Aktuell

AWO-Haus der Familie ist jetzt Familienstützpunkt

„Aufmerksame Besucher des AWO-Hauses der Familie in Stadtbergen haben es vielleicht schon bemerkt: Dort hängt nun ein Schild, das die Aufschrift „Familienstützpunkt“ trägt“, freut sich Hans Scheiterbauer-Pulkkinen, Vorstand für Kinder- und Jugendhilfe bei der AWO Schwaben. Die Stelle wurde erst kürzlich eröffnet und ist die zweite ihrer Art im Landkreis Augsburg.

Weiterlesen...
E-Mail Drucken
 

AWO-Bundeskonferenz

AWO-Schwaben-Delegation in Wolfsburg

Mit elf Delegierten und drei Gästen hat die AWO Schwaben an der AWO-Bundeskonferenz in Wolfsburg teilgenommen. Sehr zur Freude der schwäbischen Delegation wurde AWO-Bayern-Chef Prof. Dr. Thomas Beyer mit einem eindeutigen Votum erneut zum Stellv. Vorsitzenden des Präsidiums gewählt. Mit ihm zogen zwei weitere „Bayern“ in den Vorstand ein. Wir gratulieren!

Weiterlesen...
E-Mail Drucken
 

AWO-Engagement am anderen Ende der Welt

Projektreise von AWO International nach Zentralamerika

Ende 2016 war es soweit: Erstmals bot unser Auslandshilfswerk AWO International seinen Mitgliedern, Förderern und Freunden die Möglichkeit, Hilfsprojekte am „Stammsitz“ in Zentralamerika zu besuchen.

Weiterlesen...
E-Mail Drucken
 

"Eine tolle Veranstaltung!"

Mitarbeiterkonferenz 2016

Dabei sein, den Austausch pflegen und danach gestärkt in die Arbeit vor Ort zurückkehren: Die Mitarbeiterkonferenz der AWO Schwaben in Stadtbergen war mit rund 100 neuen Beschäftigten auch diesmal wieder sehr gut besucht.

Weiterlesen...
E-Mail Drucken
 

"Ein Akt der Menschlichkeit!"

AWO-Seniorenheim Weißenhorn eröffnet neuen Anbau mit erweiterter Dementen- und Palliativversorgung

Bereits die ersten Eindrücke brachten die geladenen Gäste zum Staunen: komfortable Einzelzimmer, beruhigende Hintergrundmusik in den Gängen, ein geräumiges Wohlfühlbad. Hinzu kommen exklusive Besonderheiten, wie etwa ein ausgeklügeltes Sicherheitssystem für demenzkranke Menschen oder ein weitläufiger Hochbeetgarten zum Entspannen und Pflegen. Nach sorgfältiger Planungszeit konnte am AWO-Seniorenzentrum Weißenhorn ein zeitgemäßer Teilneubau eingeweiht werden. Und die AWO Schwaben hat mit diesem Modellprojekt echtes Neuland betreten: 31 Plätze wurden geschaffen, die sowohl fachgerechte Dementen- als auch qualifizierte Palliativbetreuung gewährleisten. Kostenpunkt: Rund 5 Millionen Euro, bezuschusst von der Deutschen Fernsehlotterie mit ca. 470.000 Euro und vom Landkreis mit 265.000 Euro.

Weiterlesen...
E-Mail Drucken
 

Heinrich-Albertz-Friedenspreis

AWO-Präsidium reist nach Berlin

An der Verleihung des Heinrich-Albertz-Friedenspreises des AWO-Bundesverbandes an EU-Parlamentspräsident Martin Schulz in Berlin nahm auch das Präsidium der AWO Schwaben teil. Der Termin war verknüpft mit einer Arbeitssitzung des Gremiums, bei der auch die Bundestagsabgeordneten Ulrike Bahr und Dr. Karl-Heinz Brunner sowie der Vorstandsvorsitzende der Bundes-AWO, Wolfgang Stadler (im Bild: Zweiter von links), zugegen waren.

E-Mail Drucken
 

„Es ist ein Spitzenprodukt geworden!“

Das neue AWO-Seniorenheim Schwabmünchen sorgt rundum für Begeisterung.

Eine zeitgemäße Gebäudearchitektur, lichtdurchflutete Aufenthaltsräume, allerbeste Lage: Mehr als 100 Festgäste aus ganz Schwaben waren angereist, als das neu errichtete AWO-Seniorenheim in Schwabmünchen (Architekt: Leonhard Höss) eingeweiht wurde. „Es ist ein absolutes Spitzenprodukt geworden“, ließ der schwäbische AWO-Vorstandsvorsitzende Dieter Egger bei seiner Begrüßung begeistert verlauten. AWO-Präsidiumsvorsitzender Dr. Heinz Münzenrieder zeigte sich vom Neubauprojekt (86 Plätze, rund 10 Mio. Euro Baukosten) ebenfalls angetan und hob zusätzlich das hohe Engagement des Personals hervor. Auch der stellvertretende Bezirkstagspräsident Wolfgang Bähner sprach seine Glückwünsche aus. Man sehe deutlich, dass hier Menschen für Menschen da sein werden, sagte er überzeugt.

Weiterlesen...
E-Mail Drucken
 

Die AWO-Aktionswoche 2016

„Echtes Engagement. Echte Vielfalt. Echt AWO.“

AWO-Aktionswoche 2016

Engagement ist tief in der Tradition der AWO verwurzelt und nicht zuletzt der Impuls, gemeinsam mit dem Bundesjugendwerk der AWO bundesweit eine AWO-Aktionswoche vom 11. – 19. Juni 2016 durchzuführen, die nach innen und außen wirkt – und über zahlreiche soziale Themen informiert. Hier alle weiteren Infos: http://www.echt-awo.org/aktionswoche-2016/

E-Mail Drucken
 

Einfach beherzt zupacken!

Fachtagung zeigt breites Spektrum der AWO-Flüchtlingshilfe in Schwaben auf. Unterstützung kann oft sehr einfach erfolgen – ganz ohne „Extrawurst“…

Die Arbeiterwohlfahrt (AWO) hat Herz und packt auch entsprechend beherzt zu: Dies wurde bei einer Fachtagung im AWO-Haus der Familie in Stadtbergen deutlich. Mehr als 40 Haupt- und Ehrenamtliche kamen dort zusammen, um sich unter dem Motto „Solidarität kennt keine Grenzen“ zum Thema Asyl auszutauschen. Dabei zeigte sich das breite Spektrum der AWO-Flüchtlingshilfe in Schwaben. Besonders bewegender Moment: Unter großem Applaus stellten sich auch einige Geflüchtete vor, die in ihrer neuen Heimat inzwischen nicht nur gut Fuß gefasst haben, sondern nun zum Teil sogar selbst helfend aktiv sind.

Weiterlesen...
E-Mail Drucken
 

Bürgermedaille der Stadt Krumbach

Bürger-Gold für Alfons Schier

Die höchste Form der kommunalen Ehrung, die Goldene Bürgermedaille der Stadt Krumbach, hat nun der stellvertretende AWO-Präsidiumsvorsitzende Alfons Schier erhalten als Anerkennung für sein Lebenswerk im sozialen Bereich. Zu den Gratulanten beim Festakt im Rathaus gehörte auch AWO-Schwaben-Vorstand Wolfgang Mayr-Schwarzenbach. Schier war 40 Jahre Stadtrat, 41 Jahre Kreistagsmitglied und mehrere Jahre Stellvertreter des Landrats – „ein konstruktiver, gewissenhafter und mannhafter Streiter, der mit humorigem Wort zum Ausgleich beigetragen habe“, wie es Bürgermeister Hubert Fischer formulierte. In vier Jahrzehnten sei er zudem zum „Gesicht der Krumbacher AWO“ geworden durch seine vielfältigen Tätigkeiten. Schiers humanitäres Engagement, stets unterstützt von seiner Frau Anna, kommt übrigens nicht von ungefähr: Im Kindesalter hatte er als vertriebener Bauernbub aus dem Sudetenland bitterste Armut erfahren müssen.

Im Bild von links: Alfons Schier, Krumbachs Erster Bürgermeister Hubert Fischer und Anna Schier (Bild: Foto-Weiss, Krumbach)

E-Mail Drucken
 

Spatenstich

Mertingen: Baubeginn der Anlage für Betreutes Wohnen

Spatenstich für ein 3,3-Millionen-Euro-Projekt: Mit der symbolischen Geste ist nun der Startschuss zum Bau einer Anlage für Betreutes Wohnen in Mertingen gefallen. Bauherr der 19 Mietwohnungen für Senioren ist der AWO-Bezirksverband Schwaben, der ganz in der Nähe bereits ein Seniorenheim betreibt - eine gute Kombination, wie AWO-Schwaben-Vorstand Marion Leichtle-Werner, Seniorenheim-Leiterin Maria Fischer-Niebler und Heinrich Kopriwa, AWO-Schwaben-Präsidiumsmitglied und Vorsitzender der AWO im Landkreis Donau-Ries, bekräftigten. Bürgermeister Albert Lohner sieht darüber hinaus in dem Bauvorhaben einen weiteren Mosaikstein im Rahmen der notwendigen Ortssanierung.

Weiterlesen...
E-Mail Drucken
 
Seite 1 von 10