Die AWO in Ihrer Nähe

Wählen Sie eine Kategorie
Gewünschter Umkreis
 Kilometer
um
Aktuelle Projekte
Mertingen: Baubeginn der Anlage für Betreutes Wohnen
> weiter
Stellenangebote
Die AWO sucht engangierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Gleich klicken und bewerben!
> offene Stellen

Presse-Information

Stadtbergen, 22. Juni 2016

Tierisches Vergnügen vor allem für Kinder

Großer Andrang beim Familientag der schwäbischen Arbeiterwohlfahrt im Augsburger Zoo: Allein vonseiten der AWO kamen 1200 Besucher.

Den brüllenden Löwen sehen und sich auch selber mittels Make-up in eine Raubkatze verwandeln: Beim großen Familientag der Arbeiterwohlfahrt (AWO) Schwaben im Augsburger Zoo war viel tierisches Vergnügen geboten. Im Mittelpunkt der Veranstaltung, zu der AWO-Schwaben-Präsidiumsvorsitzender Dr. Heinz Münzenrieder im Rahmen der bundesweiten AWO-Aktionswoche einlud, standen die Kleinsten. Viele Familien können sich nämlich einen Zoobesuch nicht leisten, deshalb hatte der Wohlfahrtsverband für seine rund 100 Gliederungen in Schwaben Kinderfreikarten und vergünstigte Gruppentickets vorbestellt. Für die Fahrt nach Augsburg hatten zahlreiche Orts- und Kreisverbände ganze Busse gechartert. Auf diese Weise kamen an diesem Tag allein über die AWO etwa 1200 große und kleine Zoogäste aus allen Teilen des Regierungsbezirks zusammen, darunter auch viele Flüchtlingsfamilien. Augsburgs Bürgermeister, Dr. Stefan Kiefer, gab sich ebenfalls ein Stelldichein. Neben dem äußerst beliebten Kinderschminken standen auch ein Malwettbewerb und eine Zoo-Rallye auf dem Programm. Zu gewinnen gab es vonseiten der AWO lustige Tierbücher und -figuren sowie 300 Freikarten für das Zoo-Bähnle, welcher der Betreiber Bruno Terranova spendiert hatte. Dr. Friedrich Merkel, alias „Zauberfritz“, begeisterte zudem mit seinen magischen Tricks.

E-Mail Drucken
 

Presse-Information

Stadtbergen, 09. Juni 2016

Blühendes Idyll für die Sinne

Am AWO-Seniorenheim in Gersthofen ist der Spatenstich für den Gerontogarten erfolgt.

Auf geht’s: Mit dem symbolischen Spatenstich hat die Arbeiterwohlfahrt (AWO) Schwaben nun die Baustelle des Gerontogartens im geschützten Innenhof des AWO-Seniorenheims in Gersthofen (Kreuzstraße) eröffnet. Für das blühende Idyll, das allen Heimbewohnern mehr Lebensqualität bieten und insbesondere die Therapie von Demenzkranken unterstützen soll, nahmen die Verantwortlichen gerne den Spaten in die Hand und natürlich auch das notwendige Geld.

Weiterlesen...
E-Mail Drucken
 

Die AWO-Aktionswoche 2016

„Echtes Engagement. Echte Vielfalt. Echt AWO.“

AWO-Aktionswoche 2016

Engagement ist tief in der Tradition der AWO verwurzelt und nicht zuletzt der Impuls, gemeinsam mit dem Bundesjugendwerk der AWO bundesweit eine AWO-Aktionswoche vom 11. – 19. Juni 2016 durchzuführen, die nach innen und außen wirkt – und über zahlreiche soziale Themen informiert. Hier alle weiteren Infos: http://www.echt-awo.org/aktionswoche-2016/

E-Mail Drucken
 

Einfach beherzt zupacken!

Fachtagung zeigt breites Spektrum der AWO-Flüchtlingshilfe in Schwaben auf. Unterstützung kann oft sehr einfach erfolgen – ganz ohne „Extrawurst“…

Die Arbeiterwohlfahrt (AWO) hat Herz und packt auch entsprechend beherzt zu: Dies wurde bei einer Fachtagung im AWO-Haus der Familie in Stadtbergen deutlich. Mehr als 40 Haupt- und Ehrenamtliche kamen dort zusammen, um sich unter dem Motto „Solidarität kennt keine Grenzen“ zum Thema Asyl auszutauschen. Dabei zeigte sich das breite Spektrum der AWO-Flüchtlingshilfe in Schwaben. Besonders bewegender Moment: Unter großem Applaus stellten sich auch einige Geflüchtete vor, die in ihrer neuen Heimat inzwischen nicht nur gut Fuß gefasst haben, sondern nun zum Teil sogar selbst helfend aktiv sind.

Weiterlesen...
E-Mail Drucken
 

Bürgermedaille der Stadt Krumbach

Bürger-Gold für Alfons Schier

Die höchste Form der kommunalen Ehrung, die Goldene Bürgermedaille der Stadt Krumbach, hat nun der stellvertretende AWO-Präsidiumsvorsitzende Alfons Schier erhalten als Anerkennung für sein Lebenswerk im sozialen Bereich. Zu den Gratulanten beim Festakt im Rathaus gehörte auch AWO-Schwaben-Vorstand Wolfgang Mayr-Schwarzenbach. Schier war 40 Jahre Stadtrat, 41 Jahre Kreistagsmitglied und mehrere Jahre Stellvertreter des Landrats – „ein konstruktiver, gewissenhafter und mannhafter Streiter, der mit humorigem Wort zum Ausgleich beigetragen habe“, wie es Bürgermeister Hubert Fischer formulierte. In vier Jahrzehnten sei er zudem zum „Gesicht der Krumbacher AWO“ geworden durch seine vielfältigen Tätigkeiten. Schiers humanitäres Engagement, stets unterstützt von seiner Frau Anna, kommt übrigens nicht von ungefähr: Im Kindesalter hatte er als vertriebener Bauernbub aus dem Sudetenland bitterste Armut erfahren müssen.

Im Bild von links: Alfons Schier, Krumbachs Erster Bürgermeister Hubert Fischer und Anna Schier (Bild: Foto-Weiss, Krumbach)

E-Mail Drucken
 

Spatenstich

Mertingen: Baubeginn der Anlage für Betreutes Wohnen

Spatenstich für ein 3,3-Millionen-Euro-Projekt: Mit der symbolischen Geste ist nun der Startschuss zum Bau einer Anlage für Betreutes Wohnen in Mertingen gefallen. Bauherr der 19 Mietwohnungen für Senioren ist der AWO-Bezirksverband Schwaben, der ganz in der Nähe bereits ein Seniorenheim betreibt - eine gute Kombination, wie AWO-Schwaben-Vorstand Marion Leichtle-Werner, Seniorenheim-Leiterin Maria Fischer-Niebler und Heinrich Kopriwa, AWO-Schwaben-Präsidiumsmitglied und Vorsitzender der AWO im Landkreis Donau-Ries, bekräftigten. Bürgermeister Albert Lohner sieht darüber hinaus in dem Bauvorhaben einen weiteren Mosaikstein im Rahmen der notwendigen Ortssanierung.

Weiterlesen...
E-Mail Drucken