Die AWO in Ihrer Nähe

Wählen Sie eine Kategorie
Gewünschter Umkreis
 Kilometer
um
Aktuelle Projekte
Neues Seniorenheim in Ichenhausen
> weiter
Stellenangebote
Die AWO sucht engangierte Mitarbeiter. Gleich klicken und bewerben!
> offene Stellen

AWO-Schwaben-Mitarbeiterkonferenz 2014

120 neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus ganz Schwaben und Neuburg an der Donau kamen jetzt nach Stadtbergen um den Wohlfahrtsverband AWO Schwaben – ihren Arbeitgeber – so richtig kennenzulernen und „auf Herz und Nieren zu prüfen“! Ehren- und Hauptamt stellten sich vor! Gemeinsam geben sie der AWO ein Gesicht. Hier die Bilder von der Konferenz!
E-Mail Drucken
 

Konferenzmarathon bei der AWO Schwaben

Gleich zwei große Konferenzen stehen bei der schwäbischen Arbeiterwohlfahrt (AWO) an: Die Mitarbeiterkonferenz für die im vergangenen Jahr zum „großen Team“ von 3.000 Beschäftigten gestoßenen neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am 14. Oktober in Stadtbergen und die große Historische Sozialkonferenz in Friedberg am kommenden Freitag, 17. Oktober, für Haupt- und Ehrenamtliche aus ganz Schwaben. Zu Vorträgen rund um die Geschichte der AWO werden u.a. Friedbergs Bürgermeister Roland Eichmann, Friedbergs AWO-Ortsvorsitzender Peter Feile, AWO-Schwaben-Vorsitzender Dr. Heinz Münzenrieder und AWO-Bayern Chef Prof. Dr. Thomas Beyer erwartet. Bilder und Texte zu den Konferenzen in Kürze hier!

E-Mail Drucken
 

AWO-Schwaben Präsidium in Berlin

Auf Einladung des Sprechers der Verbandsrevisoren bei der AWO Schwaben und frisch gebackenem Illertisser Bundestagsabgeordneten Dr. Karl-Heinz Brunner besuchte das AWO-Schwaben-Präsidium jetzt Berlin. Neben einem Gespräch zusammen mit dem Team im Abgeordnetenbüro über die Arbeit im Hohen Haus und gemeinsame soziale Themen stand der Besuch einer Plenarsitzung auf dem Programm. An der Stele für die aus der AWO Verfolgten und Ermordeten in der KZ-Gedenkstätte Oranienburg-Sachsenhausen legte das Präsidium zudem einen Blumengruß nieder. Auch der Gründer der Augsburger und schwäbischen AWO, Clemens Högg, wurde hier über Jahre gequält, bevor der dann im KZ Bergen-Belsen ermordet wurde.
E-Mail Drucken
 

Pflege-TÜV aktuell

AWO-Einrichtungen schneiden bei Qualitätsüberprüfungen hervorragend ab

sozialbarometer

23 Seniorenheime der schwäbischen AWO haben sich inzwischen dem sogenannten „Pflege-TÜV“ unterzogen. Bei den erstmals vorgenommenen Qualitätsüberprüfungen seitens des Medizinischen Dienstes der Krankenkassen (MDK) schnitten die Einrichtungen fast durchgehend hervorragend ab. Eberhard Gulde, AWO-Vorstandsvorsitzender, und Dieter Egger, Stv. Vorstand, bedankten sich bei den Leitungen und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Heime herzlich und sprachen ihnen großen Dank und hohe Anerkennung für ihre Leistungen aus. Die Einzelergebnisse können Sie hier einsehen (PDF-Download).

Auch zu unseren ambulanten Einrichtungen liegen jetzt Berichte vor. Diese können Sie sich hier ebenfalls als PDF herunterladen.

E-Mail Drucken
 

AWO-Bayern-Motorradtour 2014 zu Gast in Schwaben

45 Freundinnen und Freunde auf 40 Maschinen folgten der Einladung der AWO Schwaben und nahmen an der diesjährigen AWO-Bayern Motorradtour teil. Ausgangspunkt für die 230 Kilometer lange Strecke vom Westallgäu über den Bregenzer Wald, Sonthofen, Füssen und Immenstadt war die AWO-Familienferienstätte Scheffau (www.bergsicht-scheffau.de). Die inzwischen zur Tradition gewordene jährliche Tour dient dem Austausch von ehren- und hauptamtlich in der Wohlfahrtspflege Beschäftigten sowie dem Kennenlernen und der Präsentation der Arbeit der AWO in den Regionen Bayerns.
Weiterlesen...
E-Mail Drucken
 

Hochwasserhilfe im südlichen Kroatien

AWO Schwaben bittet um Spenden

Stadtbergen. Ausgehend von den Kriegswirren der 90er Jahre unterstützt die Arbeiterwohlfahrt Bezirksverband Schwaben e.V. (AWO) seit nun mehr als 20 Jahren auf persönliche Kontakte von Mitarbeitern zurückgehende Hilfsprojekte im südlichen Kroatien. Im Rahmen der katastrophalen Überschwemmungen entlang des Grenzflusses Save hilft die AWO nun in der Region um die Gemeinde Rajevo Selo. Diese liegt unmittelbar in einer Flussschleife auf der kroatischen Seite des Flusses. Im Land selbst werden Hilfsgüter und vor allem Lebensmittel beschafft und in das Überschwemmungsgebiet gebracht.

Die AWO Schwaben kann in die Aktion zwar Eigenmittel einbringen, bittet zudem aber dringend um Spenden unter dem Stichwort Fluthilfe auf das folgende eigens hierfür eingerichtete Konto:

Kontonummer 09 449, Bankleitzahl 720 500 00 bei der Stadtsparkasse Augsburg.

E-Mail Drucken