Die AWO in Ihrer Nähe

Wählen Sie eine Kategorie
Gewünschter Umkreis
 Kilometer
um
Aktuelle Projekte
Neues Seniorenheim in Ichenhausen
> weiter
Stellenangebote
Die AWO sucht engangierte Mitarbeiter. Gleich klicken und bewerben!
> offene Stellen

Pflege-TÜV aktuell

AWO-Einrichtungen schneiden bei Qualitätsüberprüfungen hervorragend ab

sozialbarometer

23 Seniorenheime der schwäbischen AWO haben sich inzwischen dem sogenannten „Pflege-TÜV“ unterzogen. Bei den erstmals vorgenommenen Qualitätsüberprüfungen seitens des Medizinischen Dienstes der Krankenkassen (MDK) schnitten die Einrichtungen fast durchgehend hervorragend ab. Eberhard Gulde, AWO-Vorstandsvorsitzender, und Dieter Egger, Stv. Vorstand, bedankten sich bei den Leitungen und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Heime herzlich und sprachen ihnen großen Dank und hohe Anerkennung für ihre Leistungen aus. Die Einzelergebnisse können Sie hier einsehen (PDF-Download).

Auch zu unseren ambulanten Einrichtungen liegen jetzt Berichte vor. Diese können Sie sich hier ebenfalls als PDF herunterladen.

E-Mail Drucken
 

AWO-Bayern-Motorradtour 2014 zu Gast in Schwaben

45 Freundinnen und Freunde auf 40 Maschinen folgten der Einladung der AWO Schwaben und nahmen an der diesjährigen AWO-Bayern Motorradtour teil. Ausgangspunkt für die 230 Kilometer lange Strecke vom Westallgäu über den Bregenzer Wald, Sonthofen, Füssen und Immenstadt war die AWO-Familienferienstätte Scheffau (www.bergsicht-scheffau.de). Die inzwischen zur Tradition gewordene jährliche Tour dient dem Austausch von ehren- und hauptamtlich in der Wohlfahrtspflege Beschäftigten sowie dem Kennenlernen und der Präsentation der Arbeit der AWO in den Regionen Bayerns.
Weiterlesen...
E-Mail Drucken
 

Hochwasserhilfe im südlichen Kroatien

AWO Schwaben bittet um Spenden

Stadtbergen. Ausgehend von den Kriegswirren der 90er Jahre unterstützt die Arbeiterwohlfahrt Bezirksverband Schwaben e.V. (AWO) seit nun mehr als 20 Jahren auf persönliche Kontakte von Mitarbeitern zurückgehende Hilfsprojekte im südlichen Kroatien. Im Rahmen der katastrophalen Überschwemmungen entlang des Grenzflusses Save hilft die AWO nun in der Region um die Gemeinde Rajevo Selo. Diese liegt unmittelbar in einer Flussschleife auf der kroatischen Seite des Flusses. Im Land selbst werden Hilfsgüter und vor allem Lebensmittel beschafft und in das Überschwemmungsgebiet gebracht.

Die AWO Schwaben kann in die Aktion zwar Eigenmittel einbringen, bittet zudem aber dringend um Spenden unter dem Stichwort Fluthilfe auf das folgende eigens hierfür eingerichtete Konto:

Kontonummer 09 449, Bankleitzahl 720 500 00 bei der Stadtsparkasse Augsburg.

E-Mail Drucken
 

Verdienstmedaille mit Schleife und Urkunde

Hohe Ehre für Günter Pillich

Anlässlich der Jahreshauptversammlung der Arbeiterwohlfahrt (AWO) Nersingen-Straß erhielt deren Vorsitzender Günther Pillich eine der höchsten Auszeichnungen der Arbeiterwohlfahrt, die „Verdienstmedaille mit Schleife und Urkunde“ des AWO-Bundesverbandes. Der schwäbische Präsidiumsvorsitzende Dr. Heinz Münzenrieder erinnerte in seiner Laudatio im Rahmen der Verleihung an die großen Verdienste des Geehrten: „Unter Günter Pillich ist die AWO in Straß zu einem sozialen Markenzeichen geworden.“

Weiterlesen...
E-Mail Drucken
 

AWO für Vielfalt – AWO gegen Rassismus!

Arbeiterwohlfahrt (AWO) setzte am Internationalen Tag gegen Rassismus Zeichen

75 000 Mitglieder und Beschäftigte der AWO standen am Freitag um fünf vor zwölf mit Plakaten, Trillerpfeifen und Trommeln bundesweit vor den Türen ihrer Einrichtungen und demonstrierten gegen Rassismus. Bei der Kampagne „AWO gegen Rassismus – AWO für Vielfalt“ war die gesamte Bandbreite der Arbeiterwohlfahrt vertreten: Angefangen von den Kindertagesstätten über Beratungseinrichtungen bis hin zu Pflegeeinrichtungen haben Beschäftigte lautstark ihre Ablehnung gegen jede Form von Rassismus demonstriert. Auch viele Kreisverbände und Ortsvereine haben Veranstaltungen ausgerichtet. Und die AWO Schwaben!

Weiterlesen...
E-Mail Drucken
 

Abschlussbericht von der Sozialkonferenz 2013:

Münzenrieder: Von dieser Tagung gehen positive Signale aus

„Wer bei einer Gesellschaft, die immer älter wird, nur von Vergreisung und Überalterung spricht, ist auf der falschen Spur“, sagte Dr. Heinz Münzenrieder, der Vorsitzende des Präsidiums der Arbeiterwohlfahrt (AWO) Schwaben, bei der Sozialkonferenz in Stadtbergen. Rund 130 Delegierte, Politiker und Fachleute aus ganz Schwaben hatten sich im Haus der Familie der AWO mit dem Thema „Älter werden – Chance und Verpflichtung“ beschäftigt. Münzenrieder lobte in seinem Schlusswort die positiven Signale, die von der Tagung ausgingen.

Weiterlesen...
E-Mail Drucken