Presse-Information | Stadtbergen, 18. Oktober 2021

Pflege bedeutet bei der AWO auch Klimaschutz

Die Arbeiterwohlfahrt (AWO) geht mit dem Projekt „klimafreundlich pflegen – überall!“ in die zweite Runde und trägt das Thema „Klimaschutz in stationären Einrichtungen“ nun in die Breite. Die AWO Schwaben nimmt mit vier Seniorenheimen teil. Die deutschlandweite, dreijährige Aktion wird im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) gefördert.

Presse-Information | Stadtbergen, 28. September 2021

Im Anschluss an die Entkernung haben die Abbrucharbeiten am ehemaligen AWO-Mädchenwohnheim in Stadtbergen begonnen. Vor 70 Jahren erbaut, diente es bis zuletzt als Verbandssitz der Arbeiterwohlfahrt (AWO) Schwaben, die inzwischen den ersten Bauabschnitt ihrer neuen Geschäftsstelle auf demselben Gelände vollenden konnte. Der Rückbau des alten, zwei Etagen umfassenden Gebäudes erfolgt konventionell mit Baggern. Das Gebäude wird in kleinen Teilen nach und nach abgetragen, das Abbruchgut sachgerecht und ohne Schadstoffemission abtransportiert. Eine Staubbelastung ist für AWO-Anlieger nicht ganz zu vermeiden. Regen oder gegebenenfalls eine Berieselung bei Bedarf reduzieren die Aufwirbelung.

Presse-Information | Stadtbergen, 13. September 2021

Die AWO-Bayern-Doppelspitze Schley und Wolfshörndl veröffentlichte im Vorfeld der Bundestagswahl das anliegende Positionspapier. Die bayerische AWO konzentriert sich dabei auf die aus bayerischer Sicht drängendsten Probleme und fordert hierin Maßnahmen gegen Kinder- und Altersarmt, Wohnungsnot und Pflegenotstand.

Presse-Information | Stadtbergen, 09. September 2021

Bundestagswahl 2021: AWO fordert Gesetz zur Förderung der Demokratie

Der Bundesverband der Arbeiterwohlfahrt startete im Rahmen seiner Aktivitäten zur Bundestagswahl eine Themenwoche Migration. Er fordert unter anderem stärkere Bemühungen zum Schutz von Vielfalt und Demokratie. Dazu erklärt Brigitte Döcker, Mitglied des AWO Bundesvorstandes:

Presse-Information | Stadtbergen, 30. August 2021

Bundestagswahl 2021: Das Soziale in den Fokus der deutschen Europapolitik rücken

Berlin, den 30.08.2021. Anlässlich der Bundestagswahl am 26. September richtet die AWO sich mit konkreten europapolitischen Erwartungen an die kommende Bundesregierung und fordert sie dazu auf, das Soziale in den Fokus ihrer Europapolitik zu rücken.
Hierzu sagt Jens M. Schubert, Vorstandsvorsitzender des AWO Bundesverbandes: „Die hohe Armut und Ungleichheit in der EU sowie die Herausforderungen der Corona-Pandemie, des Klimawandels, der Digitalisierung und des demografischen Wandels haben eines gemeinsam:

Presse-Information | Stadtbergen, 24. August 2021

Bundestagswahl 2021: Digitalisierung für alle: Chancen nutzen und in zeitgemäße Bildung investieren

Berlin, den 24. August 2021. Zum Schulstart nach den Sommerferien in vielen Teilen Deutschlands fordert die AWO Bund und Länder dazu auf, in zukunftsfähige Bildung zu investieren und digitale Kompetenzen zu stärken.
„Bildung in Deutschland ist häufig nicht zeitgemäß. Eine Bildungseinrichtung ohne angemessene digitale Ausstattung und Infrastruktur kann ihre heutigen Aufgaben nicht ausreichend erfüllen“, erklärt dazu Selvi Naidu, Mitglied des AWO Bundesvorstandes.

Presse-Information | Stadtbergen, 23. August 2021

Im ersten Bauabschnitt der neuen Geschäftsstelle wurden moderne Büros fertiggestellt. Beim Einzug werden auch Erinnerungen an die Anfänge vor 70 Jahren wach. Die Geschäftsstelle der Arbeiterwohlfahrt (AWO) Schwaben bleibt mit den neuen Räumen in Stadtbergen in der Sonnenstraße 10. Allerdings dürfen sich Mitarbeitende und Gäste jetzt über einen modernen, nachhaltigen und barrierefreien Neubau freuen. Er liegt direkt hinter dem alten Gebäude, das in Kürze abgerissen wird. Anschließend wird an der Ecke Sonnenstraße/Goethestraße mit dem zweiten Bauabschnitt, der weitere Büros, Cafeteria, Eingangshalle und Tiefgarage umfasst, begonnen.

Presse-Information | Stadtbergen, 19. August 2021

Bundeswahl 2021: AWO fordert Barrierefreiheit und Diskriminierungsschutz im Gesundheitssystem

Berlin, den 19. August 2021. Die AWO fordert die zukünftige Bundesregierung auf, bestehende Barrieren abzubauen und das Gesundheitssystem inklusiv und barrierefrei zu gestalten.
"Die Corona-Pandemie macht strukturelle Ungleichheiten und Benachteiligungen sichtbar. Vor allem im Gesundheitssystem wird deutlich, an wie vielen Stellen Menschen mit Behinderungen und andere von Diskriminierung betroffene Zielgruppen benachteiligt und durch bestehende Hürden wie mangelnde Barrierefreiheit oder Vorurteilen an einem gleichberechtigten Zugang auch zu Informationen und Wissenserwerb gehindert werden.

Presse-Information | Stadtbergen, 03. August 2021

Bundestagswahl 2021: AWO fordert Kindergrundsicherung in der kommenden Legislaturperiode

Berlin, den 03.08.2021. Im Rahmen ihrer Schwerpunktwoche „Kinderarmut“ zur Bundestagswahl fordert die Arbeiterwohlfahrt, Kindergrundsicherung im nächsten Koalitionsvertrag verbindlich zu verankern. Man dürfe nicht länger zusehen, wie jedem fünften Kind in Deutschland ein Aufwachsen in Armut zugemutet werde und Zukunftschancen verspielt würden. Jens M. Schubert, Vorstandsvorsitzender der AWO:

Presse-Information | Stadtbergen, 28. Juli 2021

AWO Schwaben begrüßt Memminger Fischertagsurteil. Demnach dürfen auch Frauen künftig beim traditionellen Fischertag in Memmingen fischen, was bisher den Männern vorbehalten blieb.

Stadtbergen. Das heute vom Memminger Landgericht in oberer Instanz gesprochene „Fischertagsurteil“ wird von der Arbeiterwohlfahrt (AWO) Schwaben ausdrücklich begrüßt. „Bei der AWO fischen die Frauen nämlich schon immer mit vollen Körben“, so Gleichstellungsbeauftragte Simone Strohmayr.